Treppenbau

Optische Highlights

Wohn- und Geschosstreppen aus Holz sind nicht nur funktionell, sondern können – mit Liebe zum Detail geplant und entsprechend ausgeführt – zum Highlight eines Einrichtungsstils avancieren. Wir liefern Ihnen 1001 Design-Vorschläge und noch mehr, lassen Sie sich inspirieren. Wir entwerfen mit Ihnen gemeinsam das Unikat für Ihre Räumlichkeiten.Ob ganz aus dem natürlichen Baustoff Holz gefertigt oder als Holz-Metall- oder Holz-Metall-Konstruktion- unsere Treppen sind immer ein Statement, nämlich eines Ihres ganz persönlichen Stils. Wir bauen geradläufige Treppen oder Wendeltreppen. Unser Ideenreichtum basiert auf Ihren Wünschen.

Geschichte rund um Holztreppe

Treppen aus Holz werden seit der Frühgeschichte gefertigt. Angefangen hat alles mit Baumstämmen, bei denen die Äste wie Sprossen benutzt wurden. Daraus entwickelte sich der so genannte Steigbaum. Als langer Baumstamm mit seitlich eingesteckten Tritthölzern begann er seine Karriere. Heute ist er Aufsteiger in Form einer Stange, aus der zu beiden Seiten die Sprossen hervorstehen und wird zumeist im Bergbau verwendet. Aus dem Steigbaum wurde ferner die Einholm-Sägezahntreppe mit aufgesattelten Stufen entwickelt. Von einfachen Varianten bis zu den angesagten Novitäten aus Holz gibt es derzeit eine große Angebotsvielfalt bei den Treppen.

Verschiedene Aufsteiger

Wenn Trittstufen auf einem Balken (oder auch Holm genannt) aufliegen, sprechen wir von Balkentreppen. Ist die Treppe aufgesattelt, liegen die Trittstufen auf Tragholmen, die dann sägezahnförmig ausgeschnitten sind. Logische Folgerung: Diese Variante wird auch als „Sägezahntreppe“ bezeichnet. Werden Holzstufen in der seitlich laufenden Treppenwange verankert, handelt es sich um Wangentreppen. In passende Stemmlöcher oder Nuten werden die Holzstufen eingeschoben. Eine weitere Unterscheidung gibt es bei halb und voll gestemmten Treppen. Ohne Setzstufe präsentiert sich die halb gestemmte Treppe. Bei Bolzentreppen ist jede Holzstufe mit der vorherigen und nächsten Stufe mit verspannten Bolzen verbunden.

Wir planen für Sie

Bedenkt man die Vielzahl an möglichen Treppengeometrien, weiß man, dass dadurch auch eine große Variationsmöglichkeit bei statischen Tragsystemen besteht. Wir berücksichtigen bei der Berechnung das Eigengewicht der Treppe sowie die so genannten Verkehrslasten, die auf die Konstruktion zukommen werden. Wir planen für Sie – nennen Sie uns einfach Ihre Vorstellungen.

©2012, Güse Holzbau GmbH, erstellt mit dem dev4u-CMS